top of page

Was machen Gongs?

Was passiert während einer Gong-Meditation? Wie läuft das ab?

...und was hat das Ganze mit der Atmung zu tun?

DRA05020.jpg
DRA05020.jpg
DRA04301.jpg

Was ist eine Gong-Meditation?


Während einer Gong-Meditation liegst du bequem und warm eingehüllt auf einer Matte auf dem Boden. Wir bestehen zum größten Teil aus Wasser und Klänge bringen Wasser in Bewegung. Die tiefen Basstöne und Vibrationen der symphonischen Gongs berühren dich und bringen deine Körperzellen zum Vibrieren.

Deine Gehirnwellen kommen schnell und leicht in
den langsam schwingenden, meditativen Theta-Wellen-Bereich, und du kannst dich voll und ganz entspannen. Du fühlst den Fluss des Lebens. Schöpfung und Re-Kreation fließen durch dich hindurch, du wirst für dich spürbar. Es können sich Bereiche in deinem Körper zeigen, wo Energie stockt. Indem du deine Aufmerksamkeit auf diese Bereiche im Körper lenkst, beginnt dein Körper mit der Aktivierung deiner Selbstheilungskräfte.
Alte Speicherungen werden dabei aus deinem Körper gelöst.


Jede Zelle deines Körpers, die kräftig geschüttelt wird, vergisst mit dem Rütteln die gespeicherten Fehlinformationen, und stellt so ihren natürlichen, harmonischen Zustand wieder her. Verklebte Blutzellen lösen sich voneinander und kommen wieder frei ins Fließen. Diesen Effekt könntest du in deinem Blut mit dem Mikroskop sehen.

Deine Bewusst-Werdung dieser Prozesse ist ein wichtiger Beitrag zu deiner Heilung. Du erhältst die Informationen, die dir zur Verfügung stehen, und die du benötigst, um weitere Schritte zu deiner Heilung zu setzen.

DRA04921.jpg
Die allererste Formel der Polarität beginnt mit dem Ein- und Ausatmen.
DRA05020.jpg
DRA05077.jpg
DRA04595.jpg

Gong und Atmung


Die Atmung steht in direkter Verbindung zu meinem Gongspiel, da der Atem-Umkehrpunkt den Rhythmus meines Spiels vorgibt. Atmung ist Leben, Atmung ist Spiel, Atmung ist Rythmus. Das Ein- und Ausatmen steht für den Rhythmus deines Lebens und gibt Auskunft über deinen gesundheitlichen Zustand, darüber wie du lebst und wer du bist!

Bei jeder Meditation wir der Fokus auf den Atem gelenkt. Weil es dich an deine Essenz bringt.


Der Atem ist ein kraftvolles Werkzeug, dass uns naturgegeben ist, der Beginn deines Seins, nach der Trennung von deiner Mutter. Als Neugeborenes lernst du beim ersten Atemzug, dass du in eine Erfahrung geboren wurdest, die sich in der Polarität befindet. Du atmest ein, du atmest aus, jeder Zug bringt dich mehr in diesen Augenblick. Du erinnerst dich. Ein Erinnern, das tief geht, in die Verbindung, in das Wissen, dass du Seele bist, dass du Bewusstsein bist.

 

Die allererste Formel der Polarität ist die Ein- und Ausatmung.

2021 und 2022 habe ich intensive Erfahrungen mit Atemarbeit / Breathwork gesammelt, insbesondere mit dem Verbundenen Atem. Ich habe über 100 Atemsitzungen gemacht, und über 20 Rückführungen in die Bilder meiner Seele. Das Reichtum an Lösungen von alten Mustern in mir, ist unermesslich.

Gong und Atem sind zwei wunderbare Partner, die ich bei besonderen Sessions und Seminaren gerne kombiniere. Die Ergebnisse daraus, bei den Menschen, sind wunderschön, befreiend und selbstermächtigend.

DRA05020.jpg
DRA04988.jpg
DRA04775_edited.jpg

Wie kam ich zu den Gongs? Oder die Gongs zu mir...


Die Gongs begleiten mich seit 2009. Mit 29 Jahren traf ich zum ersten Mal in einer Therme in Italien auf den Sound des Erde-Gongs von PAiSTe. Es war Liebe auf dem ersten Hören. Die Verbindung, die ich zu diesem Klang spürte, war gigantisch. Ich fühlte mich schweben im Kosmos, Verbunden mit dem Göttlichen, angekommen. Ich spürte Glück, Leichtigkeit und Freude.

Die Gong-Klänge wurden so zu meinen Begleitern und zu meinen Heilern. Klang heilte mich von Stress, emotionalen Tiefen,
innerer Not, Ängsten und Einsamkeit.

In 2020 kaufte ich meine ersten eigenen Gongs und machte eine Ausbildung zur
Integralen Klangarbeiterin bei Jens Zygar: einem, wenn nicht der renommierteste Gongspieler der Welt, und Initiator der Planeten-Gongs.

 

Beim Gong spielen gibt es keine Noten, der Klang entwickelt sich ein jedes Mal ganz neu und vom Gongspieler wird eine starke Intuition und Feinfühligkeit gefordert,  Geduld und Achtsamkeit.


Ich möchte die Gong-Sounds und ihre Heilkraft an so viele Menschen wie möglich bringen, weil ich der tiefen Überzeugung bin, dass die Klänge der Gongs Menschen bei ihrer Heilung helfen und sie dabei unterstützen, tiefer in Verbindung zu sich selbst und dem Kosmos zu gehen.

 

bottom of page